Blässgans (Anser albifrons)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Entenvögel (Anseriformes)

-> Familie: Entenvögel (Anatidae)

-> Art: Blässgans (Anser albifrons)



Flugbild


Altvogel

Status Rote Liste Deutschland:

--- / kein Brutvogel

Steckbrief:

Aussehen

Die Blässgans wird etwa 60 bis 75 cm groß, das Männchen ist etwas größer als das Weibchen. Das Gefieder ist weitgehend grau bis graubraun mit dunkler Bänderung am etwas heller gefärbten Bauch. Die Stirn und der Schnabelansatz sind weiß. Es besteht kein Unterschied im Aussehen zwischen Männchen und Weibchen. Beim Jungvogel fehlt noch die deutliche Bänderung am Bauch und die Blässe am Schnabelansatz.

Verhalten

Außerhalb der Brutzeit sind sie gesellig und in großen Gruppen anzutreffen.

Rufe

Die meisten Rufe ähneln einem hohen "kjü-jü" (gut im Flug zu hören), daneben sind zahlreiche gackernde Laute zu vernehmen.

Lebensraum

Blässgänse brüten in Nordeuropa und sind bei uns meist als Durchzügler oder Wintergast in Norddeutschland anzutreffen, wo sie sich auf Wiesen und Feldern aufhalten.

Nahrung

Sie ernähren sich vegetarisch von Wasserpflanzen, Wurzeln, Samen und Gräsern.  

Brut

Sie leben in lebenslanger Monogamie. Das Nest besteht aus einer mit Pflanzenmaterial und Federn ausgepolsterten Bodenmulde. Die 4 bis 7 Eier werden etwa 28 Tage lang vom Weibchen alleine bebrütet.  

Sonstiges

Sie können ein hohes Alter von über 20 Jahren erreichen.

Bestand

Die Blässgans ist in Deutschland kein Brutvogel. Weltweit wird ihr Bestand als nicht gefährdet eingestuft. 

 

 

 2 Blässgänse im Flug                                                                           junge Blässgans

 

 

-> zurück zur Kategorie "Entenvögel"