Kurzschnabelgans (Anser brachyrhynchus)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Entenvögel (Anseriformes)

-> Familie: Entenvögel (Anatidae)

-> Art: Kurzschnabelgans (Anser brachyrhynchus)



Altvogel, Gefangenschaftsflüchtling


rastender Wildvogel an der Nordsee (Helgoland)

Status Rote Liste Deutschland:

kein Brutvogel / Neozon

Steckbrief:

Aussehen

Die Kurzschnabelgans wird etwa 60 bis 75 cm groß, das Männchen ist etwas größer als das Weibchen. Das Gefieder am Rücken und an den Flanken ist graubräunlich gefärbt. Der Bürzel ist weiß und der Schnabel schwarz mit einem pink gefärbten Band, die Beine sind rosafarben. Es besteht kein Unterschied im Aussehen zwischen Männchen und Weibchen.

Verhalten

Sie sind v.a. im Winter gesellig und in großen, auch artenübergreifenden Schwärmen anzutreffen.

Rufe

Die Flugrufe ähneln meist einem "ag-ag" oder "glik-glik", bei Bedrohung ist oft ein Zischen zu vernehmen.

Lebensraum

Die Kurzschnabelgans lebt in Skandinavien, wo sie sich zur Brutzeit häuptsächlich an Binnengewässern und Sümpfen aufhält. In Deutschland ist sie v.a. im Winter auf Äckern und Wiesen in Küstennähe zu sehen, meist als Einzelvögel in großen Schwärmen arktischer Gänse. Als Gefangenschaftsflüchtlinge haben es auch schon Vögel geschafft, in Deutschland erfolgreich zu brüten.

Nahrung

Die pflanzliche Nahrung setzt sich aus Gräsern und Sämereien zusammen.

Brut

Sie leben oft in lebenslanger Monogamie. Die Nester werden häufig in Kolonien errichtet und bestehen aus einer mit Pflanzenteilen ausgepolsterten Bodenmulde. Die 4 bis 6 Eier werden 28 bis 33 Tage lang ausschließlich vom Weibchen bebrütet.

Sonstiges / Zugverhalten

Sie kann unter guten Bedingungen ein hohes Alter von bis zu 20 Jahren erreichen.

Bestand

Die Kurzschnabelgans ist in Deutschland eigentlich ein seltener Wintergast, gleichzeitig aber auch ein unregelmäßig brütender Neozon.

 

 

Größenvergleich mit Kanadagans                                                                Kurzschnabelgans als Neozon          

 

 

-> zurück zur Kategorie "Entenvögel"