Lachmöwe (Larus ridibundus)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)

-> Familie: Möwen (Laridae)

-> Art: Lachmöwe (Larus ridibundus)



Flugbild im Prachtkleid


Lachmöwe im Schlichtkleid

Status Rote Liste Deutschland:

nicht gefährdet

Steckbrief:

Aussehen

Die Lachmöwe wird 35 bis 39 cm groß, die Männchen sind etwas größer als die Weibchen. Im Prachtkleid ist der Kopf dunkelbraun gefärbt, die Flügeldecken und der Rücken sind gräulich und die Flügelspitzen sind schwarz-weiß gefärbt. Im Schlichtkleid ist nur ein Teil des Gefieders in der Ohrengegend schwarz gefärbt.

Verhalten

Sie sind ganzjährig untereinander aber auch gegenüber anderen Möwenarten gesellig.

Rufe

Die Rufe sind laut und scharf und ähneln einem "kriär".

Lebensraum

Die Lachmöwe ist zur Brutzeit sowohl an Verlandungszonen von großen Binnengewässern als auch entlang der Küsten von Nord- und Ostsee anzutreffen.

Nahrung

Die vielfältige Nahrung setzt sich hauptsächlich aus Würmern, Krebstieren, kleineren Wirbeltieren, Samen, Aas und Abfall zusammen.

Brut

Lachmöwen brüten in zum Teil sehr großen Kolonien. Das Nest wird meist in Wassernähe aus Grashalmen, Torf und Sand errichtet. Ein Gelege besteht in der Regel aus 2 bis 3 Eiern, die 21 bis 25 Tage lang von beiden Partnern bebrütet werden.

Sonstiges / Zugverhalten

Sie können ein hohes Alter von bis zu 25 Jahren erreichen. Sie sind Teil- und Kurzstreckenzieher.

Bestand

Die Lachmöwe ist in Deutschland die am weiten verbreitetste und am häufigsten vorkommende Möwenart. Im letzten Jahrundert haben vor allem die Bestände an der Nordsee deutlich zugenommen.

 

 

Flugbild                                                                            Prachtkleid   

 

 

-> zurück zur Kategorie "Möwenvögel"