Moorente (Aythya nyroca)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Entenvögel (Anseriformes)

-> Familie: Entenvögel (Anatidae)

-> Art: Moorente (Aythya nyroca)



Männchen im Prachtkleid


Männchen im Prachtkleid

Status Rote Liste Deutschland:

Kategorie 1 / vom Aussterben bedroht

Steckbrief:

Aussehen

Die Moorente wird etwa 38 bis 42 cm groß. Das Männchen hat ein kräftig braun gefärbtes Gefieder mit dunkelbraunem Rücken, einen grau bis schwarzen Schnabel sowie einen charakteristisch weiß gefärbten Bürzel. Das Weibchen hat ein etwas schwächer gefärbtes und kontrastiertes Gefieder und im Gegensatz zum Männchen, welches eine weiße Iris hat, braune Augen.

Verhalten

Sie ist auch außerhalb der Brutzeit eher wenig gesellig und höchstens in kleineren Trupps anzutreffen.

Rufe

Die leisen Rufe des Männchens ähneln einem "wräijö", das Weibchen ruft ein hohes, schnarrendes "karr".

Lebensraum

Die Moorente lebt bevorzugt an vegetationsreichen, flachen Seen mit größeren Verlandungszonen. Dabei ist u.a. eine ausreichende Unterwasservegetation von Bedeutung.

Nahrung

Sie ernährt sich v.a. von Unterwasser- und Schwimmpflanzen, auch Wasserinsekten oder Krebstiere werden gefressen.

Brut

Das Nest aus Pflanzenteilen wird mit Federn und weichem Pflanzenmaterial ausgepolstert und liegt gut versteckt in der Vegetation. Die 7 bis 11 Eier werden 23 bis 27 Tage lang vom Weibchen alleine bebrütet. Es kommt in der Regel nur zu einer Jahresbrut.

Sonstiges / Zugverhalten

Als Zugvogel überwintert sie u.a. am Schwarzen Meer und im Mittelmeerraum, zwischen März und April trifft sie im Brutgebiet ein.

Bestand

Die Moorente ist in Deutschland ein sehr seltener Brutvogel. Ihre Bestände sind im Verlauf des letzten Jahrhunderts stark geschrumpft. Im Süden sind momentan wieder Bruten zu beobachten, wobei unsicher ist, ob es sich nur um Gefangenschaftsflüchtlinge handelt.

 

                                                   

zurück zur Kategorie "Entenvögel"