Nonnengans, Weißwangengans (Branta leucopsis)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Entenvögel (Anseriformes)

-> Familie: Entenvögel (Anatidae)

-> Art: Nonnengans (Branta leucopsis)



Altvogel


Flugbild

Status Rote Liste Deutschland:

--- / kein Brutvogel

Steckbrief:

Aussehen

Die Nonnengans wird etwa 58 bis 69 cm groß. Der Rumpf ist silber bis weiß, der Hals schwarz und das Gesicht sowie die Stirn weiß gefärbt (=> Name). Der recht kurze Schnabel und die Beine sind schwarz. Es besteht kein Unterschied im Aussehen zwischen beiden Geschlechtern.

Verhalten

Außerhalb der Brutzeit sind sie sehr gesellig (auch gegenüber anderen Gänsearten) und leben oft in großen Schwärmen.

Rufe

Die schrillen und häufig zu hörenden Rufe erinnern an ein "gock" oder "rak".

Lebensraum

Sie kommen v.a. im Winter hauptsächlich an Meeresküsten vor.

Nahrung

Sie bevorzugen Salzwiesen mit kurzem Gras zur Nahrungsaufnahme, aber auch Wasserinsekten, Knospen und Blätter bilden Bestandteile der Nahrung.

Brut

Nonnengänse leben oft in lebenslanger Monogamie. Sie brüten häufig in kleineren Kolonien an schwer zugänglichen Stellen, wie z.B. Felsspalten und Klippen. Das Nest ist meist eine mit Pflanzenteilen ausgekleidete Mulde. Die 3 bis 5 Eier werden vom Weibchen 24 bis 25 Tage lang bebrütet.

Sonstiges / Zugverhalten

Wegen der weißen Gesichtsfärbung wird die Nonnengans auch Weißwangengans genannt.

Bestand

Die Nonnengans hat sich seit einem Bestandstiefpunkt in den 1950er Jahren stark ausgebreitet und ist weltweit aktuell nicht gefährdet.

 

 

 Nonnengans mit ausgebreiteten Flügeln                                                                  2 Nonnengänse im Flug               

 

 

-> zurück zur Kategorie "Entenvögel"