Reiherente (Aythya fuligula)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Entenvögel (Anseriformes)

-> Familie: Entenvögel (Anatidae)

-> Art: Reiherente (Aythya fuligula)



Männchen im Prachtkleid


Weibchen

Status Rote Liste Deutschland:

nicht gefährdet

Steckbrief:

Aussehen

Die Reiherente wird ca. 45 cm groß. Das Männchen hat im Prachtkleid ein schwarzes Gefieder mit weißen Flanken und Federschopf am Hinterkopf, im Schlichtkleid ähnelt es dem Weibchen, welches ganzjährig dunkelbraun gefärbt ist. Auffällig sind die gelben Augen und der relativ kurze Schnabel.

Verhalten

Sie ist ein meist geselliger Wasservogel und vor allem außerhalb der Brutzeit in größeren Gruppen anzutreffen. Dem Menschen gegenüber ist sie nicht sehr scheu.

Rufe

Nur selten hört man von den Männchen ein hohes Trillern, die Weibchen rufen "krök".

Lebensraum

Reiherenten leben an langsam fließenden und stehenden Gewässern, bevorzugt mit Schilfbestand aber auch offenen Wasserflächen.

Nahrung

Sie ernähren sich hauptsächlich von Muscheln, Schnecken, Kleintieren und Insekten. Sie nehmen zu geringen Teilen aber auch pflanzliche Nahrung zu sich.

Brut

Oft wird in Kolonien mit anderern Wassevögeln zusammen gebrütet. Das Nest wird meist versteckt in Ufernähe aus Wasserpflanzen gebaut. Die durchschnittlich 5 bis 12 Eier werden 23 bis 28 Tage lang vom Weibchen alleine bebrütet.

Sonstiges / Zugverhalten

Die nordeuropäischen Populationen überwintern am Schwarzen Meer und am Mittelmeer.

Bestand

Die Reiherente ist in Deutschland ein häufiger Brutvogel und in ihren Beständen nicht gefährdet.

 

 

Jungvogel                                                                                            Männchen

 

 

-> zurück zur Kategorie "Entenvögel"