Ringeltaube (Columba palumbus)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Taubenvögel (Columbiformes)

-> Familie: Tauben (Columbidae)

-> Art: Ringeltaube (Columba palumbus)



Altvogel


Ringeltauben im Flug

Status Rote Liste Deutschland:

nicht gefährdet

Steckbrief:

Aussehen

Die Ringeltaube wird bis zu 42 cm groß und ist damit die größte einheimische Taubenart. Es gibt keine Unterschiede im Aussehen zwischen den beiden Geschlechtern. Der Kopf ist blau-grau und die Brust ist violett gefärbt. Am Hals sind weiße und grün-violette Flecken, im Flug sind die weißen Flügelbinden gut erkennbar.

Verhalten

Sie sind sehr gesellig und kommen im Winter oft in großen Schwärmen vor. Dem Menschen gegenüber verhalten sie sich eher scheu.

Rufe

Der typische gurrende Balzgesang ist ein wiederholtes fünfsilbiges "du-duh-duh-du-duh".

Lebensraum

Ringeltauben übernachten meist in Wäldern und brüten dort auch, genau wie in Parks und größeren Gärten. Tagsüber suchen sie auf Feldern und Wiesen ihre Nahrung.

Nahrung

Die rein vegetarische Nahrung besteht aus Sämereien, Beeren und jungen Knospen und Trieben.

Brut

Die Brutzeit erstreckt sich vom Fühjahr bis teilweise weit in den Herbst, da vor allem in Siedlungsnähe oft ein gutes Nahrungsangebot vorherrscht. Das Nest besteht aus Zweigen und wird vom Weibchen gebaut. Darin werden in der Regel 2 Eier über einen Zeitraum von 17 bis 19 Tagen bebrütet.

Sonstiges / Zugverhalten

Sie ist in den nördlichen Teilen des Verbreitungsgebiets ein Kurzstreckenzieher, insgesamt jedoch meist ein Standvogel.

Bestand

Die Ringeltaube ist in Deutschland ein häufiger Brutvogel und nicht gefährdet.

 

 

 Altvogel in Hausgarten                                                                     2 auffliegende Ringeltauben   

 

 

-> zurück zur Kategorie "Taubenvögel"