Schwanengans (Anser cygnoides)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Entenvögel (Anseriformes)

-> Familie: Entenvögel (Anatidae)

-> Art: Schwanengans (Anser cygnoides)



Altvogel


Flugbild

Status Rote Liste Deutschland:

Neozon

Steckbrief:

Aussehen

Die Schwanengans wird bis zu 90 cm groß, wobei die Männchen größer als die Weibchen sind. Sie hat einen grauen Rücken und einen weißen Bauch, sowie eine braune Färbung des hinteren Halses. Der Schnabel ist schwarz und die Beine sind gelblich bis orange gefärbt. Es gibt keinen Unterschied im Aussehen zwischen den Geschlechtern.

Verhalten

Sie sind gesellig und leben oft in kleineren Gruppen.

Rufe

Die lauten Rufe ähneln einem lauten, heiseren Trompeten und sind v.a. im Flug zu vernehmen.

Lebensraum

Schwanengänse leben bevorzugt an Seen und anderen Binnnengewässern, sie halten sich z.B. im Winter auch auf Feldern und gewässernahen Weiden auf.

Nahrung

Sie ernährt sich vorwiegend vegetarisch von Gräsern, Wurzeln, Kräutern und Samen.

Brut

Die Nester aus Pflanzenteilen werden oft in kleineren Kolonien in dichter Ufervegetation angelegt. Die 5 bis 8 Eier werden hauptsächlich vom Weibchen 26 bis 28 Tage lang bebrütet.

Sonstiges / Zugverhalten

Ihr eigentliches Brutgebiet liegt in Sibirien und der Mongolei, die Überwinterungsgebiete in China.

Bestand

Die Schwanengans ist in Deutschland ein seltener Neozon, so gibt es z.B. Kolonien in Lampertheim und Heidelberg. In ihrer ursprünglichen Heimat ist sie auf Grund von Bejagung selten geworden und gilt dort als gefährdet.