Streifengans (Anser indicus)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Entenvögel (Anseriformes)

-> Familie: Entenvögel (Anatidae)

-> Art: Streifengans (Anser indicus)



schwimmende, adulte Streifengans


Altvogel

Status Rote Liste Deutschland:

Neozon

Steckbrief:

Aussehen

Die Streifengans wird 70 bis 75 cm groß. Das Gefieder am Körper ist grau bis silbergrau gefärbt, am Bauch heller und am Kopf weiß mit 2 dunklen Streifen (=> Name). Der Schnabel und die Füße sind gelblich bis orange gefärbt. Die Männchen sind meist etwas größer als die Weibchen, sonst besteht aber kein Unterschied im Aussehen zwischen beiden Geschlechtern.

Verhalten

Sie sind gesellig gegenüber Artgenossen und bilden oft kleinere Brutkolonien. Bei uns in Mitteleuropa mischen sie sich oft unter größere Gänseschwärme.

Rufe

Die recht selten zu hörenden Rufe ähneln einem "ak-ak".

Lebensraum

Die Streifengans stammt ursprünglich aus Asien, wo sie in Mooren, Fluss- und Seenlandschaften lebt.

Nahrung

Sie ernährt sich hauptsächlich von Wasserpflanzen, Wurzeln und Sämereien. In geringeren Mengen nimmt sie auch Insekten, Schnecken und Krebstiere zu sich.

Brut

Sie leben in lebenslanger Monogamie. Das Nest besteht aus einer Erdmulde, die oft nicht besonders ausgepolstert ist. Die meist 3 bis 6 Eier werden 28 bis 30 Tage lang vom Weibchen bebrütet.

Sonstiges / Zugverhalten

Auf dem Zug müssen sie in ihrer Heimat das Himalaja-Gebirge überwinden und erreichen dabei Flughöhen von über 9000 Metern. Sie sind damit die höchstfliegenden Vögel der Welt!

Bestand

Die Streifengans ist in Deutschland ein Neozon. Bei den hier anzutreffenden Exemplaren handelt es sich oft um Gefangenschaftsflüchtlinge. Trotz der sinkenden Bestände in ihrer Heimat Asien wird sie insgesamt als ungefährdet eingestuft.