Tordalk

  • Klasse: Vögel
  • Ordnung: Regenpfeiferartige
  • Familie: Alkenvögel
  • Art: Tordalk (Alca torda)

 

Aussehen: Der Tordalk wird 38 bis 43 cm groß. Kopf, Hals und Rücken sind schwarz gefärbt, Brust und Bauch sind weiß. Der Schnabel ist im Gegensatz zur ähnlichen Trottellumme deutlich kräftiger mit einem weißen Querband. Zudem zieht sich ein heller Strich auf Augenhöhe durch das Gesicht. Es besteht kein Unterschied im Aussehen zwischen Männchen und Weibchen.

Verhalten: Sie sind zur Brutzeit gesellig und brüten in großen, gerne auch artübergreifenden Kolonien. Unter Wasser sind sie sehr gute, schnelle und wendige Taucher.

Rufe: Nur selten gibt er Laute von sich, am ehesten ist am Brutplatz ein tiefes, knarrendes "urrr" zu hören.

Lebensraum: Der Tordalk hält sich ganzjährig in küstennahen Meeresbereichen auf, zur Brutzeit sucht er geeignete Steilküsten auf.

Nahrung: Meist werden schwimmend oder tauchend mittelgroße Fische, Krebstiere und Muscheln erbeutet.

Brut: Das Nest besteht aus einem Ei, welches meist Anfang bis Mitte Mai in einer Nische oder Höhle der Steilwand gelegt wird. Die Bebrütungszeit variiert witterungsbedingt zwischen 28 und 43 Tagen, dabei wechseln sich beide Partner ab.

Sonstiges: Tordalken können ein hohes Alter von über 20 Jahren erreichen.

Bestand: Der Brutbestand des Tordalk konzentriert sich in Deutschland mit wenigen Paaren nur auf Helgoland, europaweit gibt es an Steilküsten jedoch große Kolonien.


 
2 schwimmende Tordalken                                                                                Tordalk im Flug                



zurück zu den sonstigen Vögeln






 Status Rote Liste Deutschland:

Kategorie R / geographische Restriktion