Blässhuhn (Fulica atra)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Kranichvögel (Gruiformes)

-> Familie: Rallen (Rallidae)

-> Art: Blässhuhn (Fulica atra)



Altvogel an Land


Weibchen

Status Rote Liste Deutschland:

nicht gefährdet

Steckbrief:

Aussehen

Blässhühner erreichen eine Größe von etwa 35 bis 45 cm. Das Gefieder ist schwarz und ein Teil der Stirn sowie der Schnabel sind weiß gefärbt. Die Augen sind rötlich und die Beine schwarz. Es besteht kein Unterschied im Aussehen zwischen beiden Geschlechtern.

Verhalten

Während der Brutzeit sind sie territorial (häufige Revierkämpfe um Besetzung der Brutgebiete), sonst aber auch gegenüber anderen Wasservögeln gesellig.

Rufe

Das Männchen ruft häufig "pix" und das Weibchen "käw".

Lebensraum

Blässhühner sind an Gewässern aller Art anzutreffen. Wichtig bei der Auswahl des Lebensraums ist nur, dass ein ausreichendes Maß an Ufervegetation vorhanden ist.

Nahrung

Die Nahrung besteht hauptsächlich aus Insekten, Schnecken, Pflanzenteilen und Muscheln.

Brut

Das Nest wird aus Pflanzenteilen oft auf dem Wasser schwimmend errichtet. Das Weibchen legt 4 bis 12 Eier, die 21 bis 23 Tage lang abwechselnd von Männchen und Weibchen bebrütet werden.

Sonstiges / Zugverhalten

Sie sind bei uns weitgehend Standvögel, die nordeuropäischen Populationen ziehen aber zum Überwintern auch nach Mitteleuropa.

Bestand

Das Blässhuhn ist in Deutschland überall ein häufiger Brutvogel und in seinen Beständen ungefährdet. 

 

 Drohgebärde beim Revierkampf                                                                       Paar beim Nestbau                

 

 

-> zurück zur Kategorie "Kranichvögel"