Flussregenpfeifer (Charadrius dubius)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)

-> Familie: Regenpfeifer (Charadriidae)

-> Art: Flussregenpfeifer (Charadrius dubius)



adulter Flussregenpfeifer


Flussregenpfeifer auf Nahrungssuche

Status Rote Liste Deutschland:

nicht gefährdet

Steckbrief:

Aussehen

Der Flussregenpfeifer erreicht eine Größe von 14 bis 18 cm. Der Rücken ist bräunlich und der Bauch und die Brust sind weiß gefärbt. Auffällig sind der gelbe Augenring und die schwarz-weiße Kopfzeichnung. Es gibt keinen Unterschied im Aussehen zwischen den beiden Geschlechtern. 

Verhalten

Zur Brutzeit ist er territorial, zu den Zugzeiten und im Winter ist er geselliger und auch in Trupps zu beobachten.

Rufe

Die hohen Rufe ähneln einem "piu" oder einem "pri".

Lebensraum

Flussregenpfeifer leben auf Sand-, Schlamm- und Kiesflächen an Flussläufen. Darüber hinaus sind sie auch an Kiesgruben und Baggerseen (meist Ausweich- oder Ersatzlebensräume) anzutreffen.

Nahrung

Insekten und deren Larven, sowie Spinnen und Würmer bilden die Hauptnahrung.

Brut

Das Nest besteht aus einer mit kleinen Steinchen ausgelegten Bodenmulde und liegt in Wassernähe. Die durchschnittlich 4 Eier werden 22 bis 28 Tage lang von Männchen und Weibchen abwechselnd bebrütet.

Sonstiges / Zugverhalten

Er ist in der Regel ein Langstreckenzieher, der den Winter am Mittelmeer oder in Afrika verbringt.

Bestand

Nach Bestandseinbußen im 19. und 20. Jahrhundert kam es zur Erholung der Populationen. Heute fluktuieren die Bestände in Deutschland, die Art wird aktuell als nicht gefährdet eingestuft.

 

 

              adulter Flussregenpfeifer                                                     Flussregenpfeifer im Jugendkleid              

 

 

-> zurück zur Kategorie "Watvögel"

 

zurück zur Startseite          Impressum & Datenschutz