Kranich (Grus grus)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Kranichvögel (Gruiformes)

-> Familie: Kraniche (Gruidae)

-> Art: Kranich (Grus grus)



2 Altvögel auf Nahrungssuche


junger Kranich

Status Rote Liste Deutschland:

nicht gefährdet

Steckbrief:

Aussehen

Der Kranich wird bis zu 130 cm groß und erreicht eine Flügelspannweite von 240 cm, das Männchen ist etwas größer als das Weibchen. Das Gefieder ist in verschiedenen Grautönen gefärbt, der lange Schnabel graubräunlich. Der Kopf ist schwarz-weiß gezeichnet und am Oberkopf befindet sich eine rote Gefiederpartie.

Verhalten

Außerhalb der Brutzeit ist er gesellig und oft in großen Schwärmen anzutreffen.

Rufe

Die typischen Rufe sind laut und trompetenartig und meist sehr weit zu hören.

Lebensraum

Der Kranich lebt bevorzugt in Sümpfen, Mooren und anderen Feuchtgebieten. Auf dem Zug rastet er auch an Seen sowie auf Wiesen und Feldern.

Nahrung

Er ernährt sich hauptsächlich von Fröschen, kleineren Fischen, Schnecken, Reptilien, Würmern, Insekten und pflanzlicher Kost, wie Sämereien oder Wurzeln.

Brut

Das Nest aus Schilf, Gräsern und anderem Pflanzenmaterial befindet sich am Boden. Die durchschnittlich 2 Eier legt das Weibchen zwischen März und April und bebrütet sie abwechselnd zusammen mit dem Männchen über einen Zeitraum von 29 bis 31 Tagen.

Sonstiges / Zugverhalten

Als Zugvogel überwintert er in Südfrankreich, Spanien und Nordafrika.

Bestand

Der Kranich ist in Deutschland nicht gefährdet. Die Bestandszahlen sind in ganz Westeuropa steigend. So konnte er auch bei uns sein Brutareal immer weiter nach Westen ausweiten.

 

 

rastende Kraniche                                                                                            Flugbild       

 

 

-> zurück zur Kategorie "Kranichvögel"