Tafelente (Aythya ferina)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Entenvögel (Anseriformes)

-> Familie: Entenvögel (Anatidae)

-> Art: Tafelente (Aythya ferina)



Männchen im Prachtkleid


Weibchen

Status Rote Liste Deutschland:

nicht gefährdet

Steckbrief:

Aussehen

Die Tafelente wird 42 bis 49 cm groß. Das Männchen hat im Prachtkleid einen braunen bis dunkelroten Kopf und eine schwarze Brust. Die Schwanzfedern sind schwarz und der Rücken ist hellgrau gefärbt. Das Schlichtkleid ist matter und nicht so kontrastreich. Das Weibchen ist vom Kopf bis zur Brust bräunlich und am Rest des Körpers grau gefärbt.

Verhalten

Sie ist v.a. im Winter auch gegenüber anderen Entenarten sehr gesellig. Oft ist sie auch zusammen mit Reiherenten zu beobachten.

Rufe

Die Tafelente ist in der Regel nicht besonders stimmfreudig. Von den Männchen sind pfeifende Laute zu vernehmen und die schnarrenden Rufe der Weibchen klingen wie ein "kärr".

Lebensraum

Sie lebt an flachen, dicht bewachsenen größeren Binnengewässern und flachen Küstenabschnitten.

Nahrung

Wasserpflanzen, die im Tauchen gesucht werden, sowie Amphibien, Insekten, Krebstiere und kleinere Fische bilden die Hauptnahrungsquelle der Tafelente.

Brut

Das Nest besteht aus Gräsern und kleinen Ästen und wird gut versteckt in Wassernähe errichtet. Die durchschnittlich 6 bis 9 Eier werden vom Weibchen alleine ca. 25 Tage lang bebrütet.

Sonstiges / Zugverhalten

Kalte Winter verbringen die nördlichen Populationen im Südwesten Europas, ansonsten überwintern sie auch an eisfreien Gewässern in Mitteleuropa. Tafelenten können nachweislich auch in freier Natur über 20 Jahre alt werden.

Bestand

Die Tafelente ist in Deutschland ein recht häufiger Brutvogel und nicht gefährdet.

 

 

     Flugbild Männchen                                                                      Weibchen mit Jungvögeln   

 

 

-> zurück zur Kategorie "Entenvögel"